Die 3D, BLOXXX und Pyramidentechnik

 

Für diese Techniken gibt es x1000 verschiedene "Bastelbögen" mit wunderschönen Motiven zu kaufen in den meisten gut sortierten Bastelshops... natürlich kann man sich solche Bögen mit eigenen Motiven auch selber basteln, was ich ab und zu auch mache, wenn ich das gewünschte Motiv einfach nicht finden kann :)

 

3D Technik

Beim 3D Bogen hat man das Grundmotiv und klebt dann mit Schaumklebepads (gibt es in verschiedenen Grössen 0,5 - 5mm Dicke) die einzelnen ausgeschnittenen Motivausschnitte darauf. So entsteht ein schöner 3D-Effekt, da das Motiv dann von der Karte in verschiedenen Höhen absteht.

 

BLOXXX-Technik

Beim BLOXXX-Bogen sind es einfach kleine Quadrate die in verschiedenhohen Lagen aufeinander geklebt werden. So entsteht ebenfalls ein schöner 3D-Effekt.

Pyramidentechnik

Beim Pyramidenbogen hat man ein Grundmotiv und die Teile, die übereinander geklebt werden, sind Ausschnitte des Motives in verschiedenen Formen, die wie bei einer Pyramide immer kleiner werden und oft in einem kleinen Spitz (5x5mm) enden.

 

Die Fadengrafik

Die Fadenarbeit ist mühevoll und erfordert viel Geduld, außerdem ist bei der Fädelei der Fadengrafiken eine ruhige Hand erforderlich. Aber ich finde, das wunderschöne Resultat entschädigt die ganze Arbeit!

 

Es gibt viele FG-Vorlagen in den Bastelshops zu kaufen und im www erhält man sehr viele kostenloser Muster. Natürlich kann man sich auch seine eigene Vorlage erstellen, was bei mir sehr oft der Fall ist...

 

Bei dieser Technik wird die Vorlage auf ein etwas dickeres Papier übertragen indem man die Punkte mit einer Nadel durchsticht. Die entsanden Löcher werden dann mit dünnem Garn ausgestickt. Zum Schluss klebt man die fertige "Platte" auf eine Karte... und fertig ist die FG-Karte :)

Die Stempeltechnik

Ich denke, diese Technik kennt ja fast jeder... es gibt x1000 wunderschöne Stempel in den verschiedensten Bastelshops zu kaufen, die man mit schwarzem oder farbigen Stempelkissen färbt und dann kann man schon losstempeln... Mittlerweile gibt es auch eine günstige Variante, die sogenannten Stempelabdruckbögen, die man in einigen Bastelshops erwerben kann. Da muss man die bereits aufgedruckten Abdrücke nur noch colorieren, auschneiden und auf die Karte kleben... sehr preiswert und zeitsparend.

Für einen echten Stempelfan allerdings nichts, aber für Leihen, die einfach ab und zu mal einen Stempelabduck wünschen, sicher empfehlenswert! :)

 

 

Nach oben